Grosjeanstraße 2
81925, München

+4989 41 61 7 44 35
info@wgzm.de

Montag - Freitag 8.00 - 16.30
Samstag - Sonntag GESCHLOSSEN

   
forest
The Premier Program For Wellness &
Regenerative Medicine

Enjoy a life vibrand wellness, youthfull looks and healthy longevity.

PLAY VIDEO
bg-image
Minimally Invasive Biological
Regenerative Autologous Reconstruction
In our Center in the heart of Munich we now offer you highly efficient treatment.

Premium Care For All Generations

PLAY VIDEO
office

WAS IST MIBRAR

Minimal Invasive Biologische Regenerative Autologe Rekonstruktion

1

MINIMAL INVASIVE REKONSTRUKTION

Die minimal-invasive Rekonstruktion erfordert keine Vollnarkose. Da keine chirurgische Schnitte erforderlich sind und statt dessen nur Mikro-Verletzungen der Weichteile beim Zugang entstehen, führt dies zu geringeren Schmerzen und einer rascheren Genesung nach dem Eingriff, was eine ambulante Durchführung ermöglicht.

1

BIOLOGISCHE REKONSTRUKTION

Die Behandlungsmethode basiert auf natürlichen biologischen Prozessen. Synthetische oder körperfremde Substanzen finden bei dem Eingriff keine Anwendung. Nur autologe Materialien werden appliziert. Die angewendeten Stoffe unterliegen keinerlei künstlichen oder synthetischen Bearbeitung und Veränderung.

1

REGENERATIVE REKONSTRUKTION

Für die regenerative Wirkung sind konzentrierte autologe Wachstumsfaktoren und Zytokine sowie blutbildende Stammzellen (CD34+Zellen) relevant, welche nach der Applikation ausreifen, die Regeneration des Körpergewebes unterstützen und beim geschädigten Gewebe zu einer deutlichen Verbesserung des Heilungsvorgangs führen.

1

AUTOLOGE REKONSTRUKTION

Die Nutzung der konzentrierten körpereigenen unveränderten Wachstumsfaktoren sowie aus bestimmten Geweben gewonnene Stammzellen schließen Abstoßung, Auftreten von Unverträglichkeiten oder allergischen Reaktionen faktisch aus. Die Wirkstoffe werden direkt aus dem körpereigenen Gewebe des Patienten gewonnen.

ÜBER UNS

Das WGZM Wirbelsäulen und Gelenke Zentrum München ist insbesondere auf die Diagnostik, die Vorbeugung und die Behandlung von Erkrankungen und Problemen der Wirbelsäule, der Gelenke und des Bewegungsapparates allgemein spezialisiert.

ÜBER WGZM

 

Die Experten des WGZM verfügen über modernste Technik – die MIBRAR MINIMAL INVASIVE BIOLOGISCHE REGENERATIVE AUTOLOGE REKONSTRUKTION ist eine in Eigenentwicklung entstandene minimalinvasive Methode des WGZM, für die es weltweit keine vergleichbaren Verfahren gibt. Diese innovative und minimalinvasive und daher schonende Operationstechnik ermöglicht es, umfangreiche Operationen sowie Endoprothetik weitestgehend zu vermeiden.

MIBRAR basiert auf international führenden wissenschaftlichen Studien zur effektiven Anwendung des autologen Plasmas, der Wachstumsfaktoren und der Stammzellen, welche aus dem venösen Blut und/oder aus dem Fettgewebe des Patienten entnommen werden.

Die Verwendung von autologem Plasma, Wachstumsfaktoren und Stammzellen führt letztendlich zur morphologischen Regeneration des degenerierten Körpergewebes sowie zur makroskopischen Rekonstruktion des fehlenden Gewebes bedingt durch die degenerativen Prozesse und Trauma.

VORTEILE

 

Die verwendeten innovativen MIBRAR Technologien verfügen über folgende entscheidende Vorteile:

gezielt / schnell / effektiv / optimal / effizient

ambulante Durchführung

kein Risiko einer Komplikation

kein Risiko einer Nebenwirkung

keine Vollnarkose, gelegentlich Lokalanästhesie angemessen

Alternative zu synthetischen Präparaten und Endoprothesen

kurze Prä- und Postoperative Rehabilitationszeit

höhere Ebene der Lebensfähigkeit

Steigerung der Lebensqualität

UNSERE ÄRZTE

null

Die genannte Methode wurde von Prof. Dr. med. Dr. h. c. (SMUJ) Arsen Babayan in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. med. Jürgen Toft und Prof. Dr. med. dent. Dr. h. c. Ottaviano Tapparo erfunden.

ARSEN BABAYAN

Prof. Dr. med. Dr. h. c. (SMUJ)

ARSEN BABAYAN

Spezialist für regenerative Medizin, Wirbelsäule und Gelenke

Prof. Dr. Dr. h. c. dent. OTTAVIANO TAPPARO Spezialist für regenerative und rekonstruktive Medizin

Prof. Dr. med. dent. Dr. h. c.

OTTAVIANO TAPPARO

Spezialist für regenerative Medizin

Unsere Diagnostikmethoden

Orthocheck – Die Prüfung des Haltungs- und Bewegungsapparates des Patienten auf Funktionstüchtigkeit,

um die degenerativen Erkrankungen frühzeitig zu erkennen.

3D Farb-Power-Doppler-Sonografie

Sie ist eine hochinformative, nicht invasive Methode der Diagnostik. Das Verfahren erlaubt das Erstellen dreidimensionaler Bilder der betroffenen Bereiche und stellt die detaillierte Beschreibung des pathologischen Prozesses dar.

Röntgenfunktionsdiagnostik

Dieses Verfahren zeigt nicht nur den Zustand von Knochen, sondern auch bei unterschiedlichen Körperbewegungen sowie unter Belastung die Position von Knochen zu einander dar. Die Untersuchung wird in verschiedenen Positionen gezielt je nach Pathologie durchgeführt.

Upright – MRT

Das Wesentliche an der Upright – MRT ist, dass nun erstmals eine Kernspintomographie-Untersuchung aufrecht, und damit unter der natürlichen Gewichtsbelastung durchgeführt werden kann.

Unsere Behandlungsmethoden

Unsere Mission ist es, unseren Patienten optimale Behandlungsmethoden anzubieten.

Autologes Conditioniertes Plasma (ACP)

Das ACP ist ein biologisches Verfahren unter Verwendung von körpereigenem Blutplasma, das die Regeneration bei zahlreichen orthopädischen Erkrankungen und Eingriffen unterstützt.

null

Concentrated Growth Factors (CGF)

Bei CGF handelt es sich um eine Methode der Gewinnung von mesenchymalen autologen Stammzellen, Plasmafaktoren und Wachstumsfaktoren aus dem venösen Blut des Patienten.

Autologes Fetttransplantat (Lipogems)

Es handelt sich hier um ein Verfahren zur Gewinnung eines Fetttransplantates mit einer höheren Konzentration von Stammzellen aus subkutanem Fettgewebe.

Regenerative Kosmetik

Biologisches regeneratives autologes Verfahren mit der Verwendung des autologen Plasma, Wachstumsfaktoren und Stammzellen führt zu der morphologischen Gewebe-Regeneration und makroskopischen Rekonstruktion. Die autologe biologische Substanz hat keine Nebenwirkungen. Während der Behandlung warden zwei Methoden angewendet: CGF und LIPOGEMS.

Neuromodulation

Diese Substanzen werden vom Körper selbst produziert und sind für
die normale, physiologische Arbeitsweise des Körpers unverzichtbar.

Unsere Operationstechniken

Mikroinvasive Endoskopie und Epiduroskopie nach MIBRAR –

diese Innovationen revolutionieren die heutige, weltweit existierende Chirurgie.

Epiduroskopie nach MIBRAR

Die Epiduroskopie ist in den letzten Jahren maßgeblich weiterentwickelt worden, so dass sie heute in der modernen internationalen Medizin sowohl bei den diagnostischen als auch bei den therapeutischen Eingriffen in der Wirbelsäulen-Chirurgie eine wichtige Rolle spielt. Ein neues Verfahren der Epiduroskopie nach Prof. Babayan erweitert das Spektrum der epiduroskopischen Eingriffe und eröffnet innovative Möglichkeiten der Wirbelsäulen-Chirurgie. Die entscheidenden Neuheiten der Epiduroskopie nach Prof. Babayan beziehen sich auf die Anwendung neu-konzipierter Geräte, die spezialisierte MIBRAR-Methodik und die Kombination der MIBRAR-Epiduroskopie mit den bestehenden Techniken.

Endoskopie nach MIBRAR

Der eindeutige Vorteil der WS-Endoskopie nach MIBRAR ist, dass man ohne Schnitt durch eine nadelstichkleine Öffnung in das betreffende Bandscheibenfach eindringen und durch den konsequenten Einsatz von mikro-dimensionalen Instrumenten den gesamten Eingriff in mikro-dimensionaler Weise durchführen kann. Des Weiteren wird die MIBRAR Methode erst durch den Einsatz einer speziellen hochauflösenden Kamera ermöglicht, zur laufenden Sichtkontrolle während des gesamten Operationsverlaufs. Die mikro-dimensionalen Größe des optischen Gerätes (d.h. des starren Mikro-Endoskops) ist selbstverständlich angepasst an die Ansprüche der mikro-invasiven Methode.

Ultraschallgesteuerte Eingriffe (Sono Control Arm)

Die Sonografie kann vor allem die unterschiedlichsten Gewebestrukturen viel genauer und sicherer darstellen als durch die bisher häufig angewandten Verfahren wie Röntgen, MRT, CT. Mit Ultraschall kann man „bewegte Bilder“ für Bewegungsabläufe erzeugen zur funktionalen Beurteilung von Gewebe und Strukturen. Von Prof. Babayan wurde der intra-operative Ultraschallkopfhalter entwickelt, der den Arzt von der inneren Anspannung, die die ständige manuelle Führung und Sichtkontrolle des Ultraschallkopfhalters mit sich bringt, entlastet. Stattdessen kann der Operateur seine ganze Konzentration auf die Operation und den Instrumenteneinsatz richten.

Cyber Navi Hand

Auch bei bestmöglichem Einsatz der gängigen Technik zur Visualisierung des OP-Bereichs können sich technische Schwierigkeiten während eines minimal-invasiven Eingriffs ergeben, vor allem wenn die optische Kontrolle mehrfach korrigiert werden muss. Gewisse Abläufe müssen dann wiederholt werden, was mit einem erhöhten Zeitaufwand wie auch erhöhter Belastung oder Risiken für den Patienten verbunden ist. Als Lösung für die genannten kritischen Punkte hat Prof. Babayan in den letzten Jahren eine spezielle Vorrichtung zur gezielten Navigation – u.a. die Cyber-Navi-Hand – wie auch mehrere spezielle Instrumente entwickelt, die die minimal-invasiven Eingriffe optimieren.

Effektive Anwendung der MIBRAR Methode


Wirbelsäule


1

Schulter


2

Ellenbogen


3

Hüfte


4

Knie


5

Hand


6

Sprunggelenk


7

Fuss


8

Aktuelles & Nachrichten & Presse

Aktuelle Nachrichten und Pressemitteilungen aus medizinischen Foren und Konferenzen über die innovativen Methoden und Technologien

Aktuelles

Nachrichten

Presse

Behandlungskosten

 

Die Behandlungskosten werden individuell je nach medizinischen Befunden berechnet. Vor der Aufnahme wird ein maßgeschneidertes und transparentes Angebot mit den Behandlungskosten und der voraussichtlichen Dauer der Behandlung erstellt. Die Preisbildung für die ambulanten medizinischen Leistungen erfolgt nach dem deutschen Preisbildungssystem basierend auf den Vorgaben von GOÄ und Pauschalpreisen, soweit anwendbar. Die Kostenübernahme ist jeweils im Voraus vor Beginn der gewählten/empfohlenen Behandlung fällig.

Kostenvoranschlag

 

Bei einem Kostenvoranschlag handelt es sich um eine vorläufige Einschätzung der zu erwartenden Kosten der Behandlung, die auf den Angaben der behandelnden Ärzte sowie auf der genannten GOÄ beruht. Bitte beachten Sie, dass der Kostenvoranschlag je nach Befund eventuell neu berechnet wird. Es sind keine Kosten für eventuell aufgetretenen Komplikationen und Nebendiagnosen im Kostenvoranschlag inkludiert. Der Kostenvoranschlag wird innerhalb 24 Stunden erstellt und via Fax oder per E-Mail je nach Wunsch zugestellt.

Endabrechnung

 

Nach Abschluss der Behandlung erhalten Sie eine zusammenfassende Schlussabrechnung über die Gesamtkosten der Behandlung. Sollten sich intraoperative Änderungen ergeben sowie zusätzlich Arzt- und Diagnostik-Leistungen in Anspruch genommen werden, wird die Schlussrechnung entsprechend angepasst. Bitte beachten Sie, dass die in der Schlussabrechnung aufgeführten Kosten maßgeblich sind. Alle Rechnungen sind innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Rechnung zu begleichen.

Zahlungsmöglichkeiten

 

Die Zahlungsmodalitäten umfassen Banküberweisung, Kreditkartenzahlung vor Ort oder über externe Abbuchung von der Kreditkarte. Eine Barzahlung ist ebenfalls möglich.

Überweisung

■ Name des Kontoinhabers: ACI LTD.
■ Name der Bank: COMMERZBANK
■ IBAN: DE13700400480792441800
■ BIC: COBADEFFXXX

Kreditkartenzahlung

■ Name des Kreditkarteninhabers
■ Kreditkartentyp (MasterCard, Visa, AMEX)
■ Kreditkartennummer
■ CVC Card Validation Code
■ Gültigkeit (Monat und Jahr)

Barzahlung

■ Name und Adresse des Patienten für die Beleg- und Endabrechnungserstellung
■ Entsprechende Belege und Quittungen werden selbstverständlich erstellt

Online-Bezahlsysteme

SOFORT
PayPal

UNSER SERVICE


WGZM Wirbelsäulen und Gelenke Zentrum München

München, Deutschland

Karlsplatz 4, 80335

Tel.: + 49 89 41 61 7 44 35

Fax: + 49 89 41 61 7 44 34

E-Mail: info@wgzm.de

WGZM Wirbelsäulen und Gelenke Zentrum München

München, Deutschland

Grosjeanstraße 2, 81925

Tel.: + 49 89 41 61 7 44 35

Fax: + 49 89 41 61 7 44 34

E-Mail: info@wgzm.de

ONLINE-ANFRAGE


Name

Email

Telefonnummer

Ihre Nachricht

Dateiformat(doc, pdf, jpeg, jpg, png)

Kontaktieren Sie uns

Tel.: + 49 89 41 61 7 44 35

Fax: + 49 89 41 61 7 44 34

E-Mail: info@wgzm.de

Unser Partner

 

Gesundheitskarte von life.media

Online-Zahlung